24.11.2019 Heldengedenken im Raum Duisburg

Am Sonntag, den 24.11.2019,
fand im Raum Duisburg zu Ehren der Gefallenen des ersten und zweiten Weltkrieges, und allen in der Geschichte vorherigen Schlachten, in denen Deutsche für ihr Land ihr Leben gelassen haben, ein Heldengedenken statt.
In einer Rede wurde darauf eingegangen, dass die Gefallenen Soldaten dieser Kriege es nicht für Geld oder Ruhm getan haben, sondern aus Liebe zum Volk, zur Heimat und für die Freiheit des deutschen Volkes.
Dass wir heute so leben können, wie wir es tun, ist nur den Männern und Frauen zu verdanken, die das Wichtigste auf der Welt gegeben haben, nämlich ihr Blut und ihr Leben. Und es ist eine Schande für ein Volk, indem es Gestalten gibt, die dies nicht wertschätzen,
sondern die Gefallenen verspotten und auf ihre Gräber spucken, anstatt sie, wie es in anderen Ländern ganz Normal ist, zu ehren und ihr Andenken hochzuhalten.
Aber auch wenn die heutige Zeit der Dekadenz und Treulosigkeit im deutschen Volk Einzug erhalten hat, sind es die Wenigen, die die Ehre unserer Ahnen mit solchen Gedenkveranstaltungen hochhalten.
Die Hoffnung wird nicht aufgegeben , dass ein Ruck durch das deutsche Volk geht und man sich wieder der Wurzeln, aus denen wir stammen, bewusst wird, um dem ewigen Völkerfeind die Stirn und den Einhalt zu bieten.

Tot sind sie erst, wenn wir sie vergessen!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.